Kürbisrisotto

Heute gibt’s wieder einmal ein vegetarisches Rezept für euch. Kathi und ich haben es endlich mal wieder geschafft gemeinsam zu kochen, und wenn unsere Männer nicht mitessen, kochen wir dann meist vegetarisch.

SMLXL

 

 

Da ja der Kürbis jetzt im Herbst Saison hat und wir bei unserem Bio-Kistl um diese Jahreszeit eigentlich immer einen dabeihaben, probieren wir immer wieder neue Gerichte damit aus. Und heute wurde ein Kürbisrisotto daraus. Sehr leicht herzustellen und die Zutaten hat so gut wie jeder immer zu Hause. Also auch das perfekte Essen für Spontane 😊


Zutaten:

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Hokkaido-Kürbis

½ TL Thymian

100 g Parmesan gerieben

½ TL Kurkuma

½ TL Kümmel gemahlen

1 TL Rosmarien getrocknet

Salz

Pfeffer

Ca. 1 - 1,2 L Gemüsebrühe

 

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Den Hokkaido-Kürbis halbieren, entkernen und 450 g davon raspeln. Den Rest in Spalten (ca. 1 cm dick) schneiden und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian marinieren. Im Backrohr bei 200 Grad ca. 25 Minuten braten.

 

Zwiebel und Knoblauch in einem Topf mit etwas Öl anschwitzen, den geraspelten Kürbis und den Risotto-Reis dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Nach und nach mit Gemüsebrühe aufgießen und immer wieder umrühren. Zum Schluss den Parmesan hinzugeben und mit Salz, Pfeffer, gemahlenem Kümmel, Kurkuma und Rosmarin würzen.

 

Auf einem Teller anrichten und eventuell nochmals mit etwas Parmesan bestreuen. 

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Weitere Rezepte